Sie sind hier: Person

Kurzvita

 

Stationen:

  • 3. Juli 1964: geboren in Leipzig, 1 Kind
  • 1983: Abitur an der EOS Thomas in Leipzig
  • Ab 1983: Studium der Pädagogik; Fachrichtung Deutsch/ Englisch an der Karl-Marx-Universität Leipzig
  • 1989: Diplom zu Sprachlehrerin/ Arbeit als Lehrerin an der 4. Oberschule Leipzig
  • 2000 - 2002: berufsbegleitendes Studium als Diplom-Verwaltungswirtin an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer

Politisches Engagement:

  • 1990: Eintritt bei 'Die Grünen (DDR)'
  • Februar 1990: Sitz für die Grünen am Runden Tisch der Stadt Leipzig
  • September 1990: Mitwirkung an der Gründung des sächsischen Landesverbandes der Grünen/ Wahl auf Listenplatz 10 der gemeinsamen Listenverbindung von Neuem Forum, den Grünen und weiteren Bürgerbewegungen
  • 1990 - 1994: Mitglied der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im ersten Sächsischen Landtag
  • 1994: Einzug über die Sächsische Landesliste von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in den Bundestag
  • Bis 2004 Mitglied der Fraktion BÜNDNIS 90/Die GRÜNEN Bundestag; Mitglied im Haushaltsausschuss der Bundestages/ haushaltspolitische Sprecherin ihrer Fraktion
  • 2004 Rückkehr in die sächsische Landespolitik als Spitzenkandidatin für BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
  • Seit 2004: Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN im Sächsischen Landtag
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Wer oder was hätten Sie sein mögen?
Ich bin zufrieden damit, die zu sein, die ich bin. Aber ich wäre gerne als Dolmetscherin bei dem Gespräch zwischen Honecker und Gorbatschow dabei gewesen, nach dessen Ende Gorbi trocken anmerkte, dass man im Leben auch zu spät kommen könne. Mehr Fragen...